home  kontakt  |  qualität impressum

         
                     
   
 

Aktuell

 

Vom Scan zum Modell

 

> 3D-Vermessung

 

>

 

> Modellierung

 

> Auswertung

 

 

Technische Daten

 

Dienstleistung

 

Referenzen

 

Profil

 

Kontakt

 

 

           
           
 

 

 

Vom Scan zum Modell

3D-Vermessung

Ein Raum wird durch Scans aus verschiedenen Standpunkten vermessen. Der Scanner tastet seine Umgebung flächendeckend 360° horizontal und 330° vertikal ab. Dabei werden innerhalb weniger Minuten mehrere Millionen Messpunkte (Punktwolken) erfasst. Die Einzelpunktwolken der verschiedenen Standorte werden zueinander orientiert und zu objektbezogenen Gesamtpunktwolken zusammengefügt (Scan-Registrierung).

Die relativ sehr kurze Zeit, die für das Aufmaß benötigt wird, gewinnt vor allem dann an Bedeutung, wenn die betroffenen Räume normalerweise nicht zugänglich sind oder z.B. ein Aufmaß während des Betriebes nicht in Frage kommt. Das Verfahren ist dabei unabhängig von der Ausleuchtung mit sichtbarem Licht. Das Aufmaß kann auch in völliger Dunkelheit erfolgen.

Für das Aufmaß wird i.d.R. keine Einrüstung benötigt. Das Scansystem kann mit Stativ oder anderen Trägersystemen flexibel eingesetzt werden.

Die Faro-Scansoftware vereinigt die Einzelpunktwolken anhand von Passmarken (Papiermarken oder Kugeln), die im zu vermessenden Raum platziert wurden. Mit der Höfer & Bechtel-Software wird die Registrierung der Punktwolken weitestgehend automatisiert, so dass die Bearbeitung nicht nur erheblich beschleunigt wird, sondern auch qualitativ optimiert wird. Identische Passmarken in verschiedenen Scans werden automatisch ermittelt, die Scans werden lagerichtig zueinander ausgerichtet. Falls erforderlich können die Punktwolken mit in ein absolutes Koordinatensystem transformiert werden.

Bereits in den einzelnen, aber auch zwischen registrierten Punktwolken, können Maße direkt abgegriffen werden.

Der Faroscanner liefert dabei fotorealistische Punktwolken, die ähnlich einem Schwarzweiß- bzw. bei Nutzung der Farboption als Farb-Foto zu betrachten sind.

Nach Durchführung des Aufmaßes liegen mit den (registrierten) Punktwolken sofort nutzbare Vermessungsergebnisse vor. Alle im Folgenden beschriebenen Arbeitsschritte stellen Optionen dar, die den Nutzwert der aufgemessenen Punktwolken für das jeweilige Einsatzgebiet optimieren.

   
   
   
   
   
   
   
   
   
           
 
 

Nuclear  Engineering    -    Nuclear  Service       www.hoefer-bechtel.de      www.laserscanning-3d.de       Nuclear  Engineering     -     Nuclear  Service